Album der Woche: Protomartyr – ‘Relatives In Descent’

Dem weltlichen Niedergang und soziopolitischer Phobie zum post-punkigen Trotz: Die Detroit Band Protomartyr besingen die Abwege des Alltags (und somit auch der gesamten Welt) detailliert und trotzdem lyrisch verspielt mit einer omnipräsenten Melancholie. Ihre Einmaligkeit hat die Band vor allem dem 35 jährigen Sänger und Texter Joe Casey zu verdanken. Ihr 4. Album ist pointiert und fängt aber vor allem bei mehrmaligem Hören an, seine Grossartigkeit zu entfalten. Von Mirco Kaempf & Noemie Keller

Website / Facebook

Comments are closed.