Next Generation | Atlas of Heavens: Porträts

Noch bis zum 2. September könnt Ihr im Kunsthaus Baselland unter dem Motto “Atlas of Heavens” die Diplomarbeiten vom Institut Kunst der HGK FHNW sehen. Simone Steinegger ist eine der knapp 40 Studierenden, die in der Ausstellung ihre Arbeit zeigt. Darüber sagt sie: ”

Meine Arbeit besteht aus einer Anordnung von vier farbigen Objekten. Sie unterscheiden sich in ihren Grundformen, ihrer Grösse und Materialien, dabei entstehen gegenseitige Bezüge durch Wiederholungen einer Materialität oder in der Kombination ihrer einzelnen Primärfarben. Die Formen sind inspiriert von Spielzeug für Kinder und Haustiere oder von Geräten, wie sie in der Ergo-, bzw. Physiotherapie verwendet werden. Die Objekte kokettieren mit einer ästhetischen Vermischung von Sexspielzeug und glasierten Petit Fours aus der Zuckerbäckerei. ”

Hört hier ihr Porträt:

Und ein paar Impressionen in Bildern:

 

Die 24-jährige Marie Matusz hat sich nach ihrem Bachelor an der Haute école d’art et de design Genf für den Master-Studiengang am Institut Kunst der HGK FHNW entschieden. Ihr gefällt, dass Ideen und Inputs der Studierenden auf offene Ohren bei der Schulleitung stossen. In ihrer Diplomarbeit setzt sie sich mit dem Thema Recycling auseinander, respektive mit den daraus neu entstandenen Technologien, die zu einem neuen Markt führen. ““We want a new world, not the recycled one.”

Comments are closed.