Museum Tinguely

Dienstag, 4.12. – Sonntag, 9.12.2018

Ohren auf Reisen – Ein interaktives Projekt über Hörwelten und die Radiokultur in verschiedenen Ländern.

Ausgangspunkt der Ausstellungswoche ist das Projekt «Ohren auf Reisen» von Zuhören Schweiz, das sich mit Migrationsgeschichten, Radiokulturen in verschiedenen Ländern und mit Klangwelten in Basel beschäftigt: An iPad-Stationen sind im Projekt entstandene Hörstücke zu hören. Radio X ist anwesend, um während der Ausstellung gemeinsam mit dem Publikum neue Ad-hoc-Audiocollagen zu erstellen. Mit dem Publikum werden an zwei Schnittplätzen Hörstücke erstellt. Die Besucher*innen berichten über ihre Radiokultur in ihrem Herkunftsland und wirken an der Produktion von Hörcollagen mit. Aus den Gesprächen und weiteren Aufnahmen entstehen kurze Hörbeiträge, die in die Hörausstellung und in einen Podcast aufgenommen werden.

Dienstag, 11.12. – Sonntag 16.12.2018

Radio X inklusiv! zu Gast. Im Basler Lokalradio machen Menschen mit Behinderung oder mit gesundheitlichen Einschränkungen Radio für alle.

Es kann ein Unfall sein oder ein anderer Schicksalsschlag und plötzlich geht gar nichts mehr wie davor. Der Körper, der Kopf funktioniert nicht mehr, wie man das gewohnt war. Vieles muss neu justiert und erlernt werden.
Es gibt Menschen bei denen ist das seit Geburt so, sie wissen meist wie mit ihrem Handicap umzugehen ist.
Beide werden in unserer Arbeits-Gesellschaft für nicht vollwertig genommen. Zu Unrecht. Sie stehen nicht nur beruflichen ihren Mann oder ihre Frau, sie sind für jedes Team eine Bereicherung.
Wie lebt es sich mit einer Behinderung, wie mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung? Warum sind betroffene Menschen nicht unwertig für unsere Arbeitswelt, sondern im Gegenteil sie bereichern sie sogar? Weshalb sind die Vorbehalte diesen Menschen gegenüber so gross?
Betroffene gehen an die Öffentlichkeit, per Radio und ganz persönlich im Museum Tinguely. Impulse und Radio X Inklusive! sendet eine Woche lang eine Stunde pro Tag live aus dem Tinguely Museum.
Das Publikum ist herzlich eingeladen: Zuzuhören – zuzusehen und Gespräche zu führen.

Dienstag, 11. Dezember:

Live-Sendung Plakat / Info
11.00 – 12.00h Sehende Ohren. Hörende Augen. Ein Hörbild zur Ausstellung.
Blind oder gehörlos – in jedem Fall voller Sinne
Pina Dolce und Pirmin Vogel im Gespräch mit Linda Muscheidt über die Ausstellung, Barrierefreiheit, Radio, TV und über die Sinne.
Aufnahme – Vorproduktion
14.30-15.30h Wildwuchs
Eingezwängt in meiner Behinderung
Elias Dahler kann nicht gehen und sprechen. Darum sprechen in diesem Talk seine Eltern, Claudia Mani und Dominik Dahler. Über die Kindheit von Elias, seine Persönlichkeit, sein Zeichnen und Schreiben. Über ihren Kampf für ein inklusives und selbstbestimmtes Leben ihres Sohnes, und ihr eigenes Leben mit vielen Herausforderungen. Spätnachts fätzen die Gedanken von Elias, er fühlt sich glücklich und schreibt: «Es muss einfach aus mir raus»!
Gesprächsleitung Martin Haug, Wildwuchs
Am 21. Dezember werden seine Texte in der Markthalle Basel im Rahmen des Formats «Notwendige Geschichten» von Wildwuchs unterwegs von der Schauspielerin Barbara Horvath gelesen.


Mittwoch, 12. Dezember: 

14.00 – 15.00h Zu Gast bei uns: sichtbar – unsichtbar
3×2 Gespräche, 7 Behinderungen, 2 davon sichtbar.
Wenn die unsichtbare Behinderung sichtbar wird, sind die Reaktionen oft heftiger als gegenüber sichtbaren Behinderungen. Wie gehen Menschen mit ihren sicht- und unsichtbaren Einschränkungen um. Gespräche und Interviews geben Einblicke.
http://www.unsichtbar-schweiz.ch/

Donnerstag, 13. Dezember: 

18.00 – 19.00h Radio loco-motivo beider Basel
Das Radio für Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung
Die monatliche Magazin-Sendung auf Radio X

 

Freitag, 14. Dezember: 

13.00 – 14.00h Was bringt Menschen mit Behinderung ein Label?
Im Fokus die Labels “Kultur inklusiv” und “iPunkt – das Label für Arbeitgeber”
Eine Diskussion mit den Zielgruppen Labelträger und Betroffene.
Es diskutieren:
Andres Pardey, Vize-Direktor und Lilian Steinle, Kunstvermittlung MUSEUM TINGUELY
Silvan Rüssli
Leiter Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis
Markus Oberholzer
Inhaber und Geschäftsführer Domino Möbel AG
Pascal Güntensperger
Leiter Label iPunkt bei Impulse
Andrea Pacovsky, Sozialwissenschaftlerin
Gesprächsleitung Linda Muscheidt

 

Samstag, 15. Dezember: 

11.00 – 12.00h Behindert und gesund. Geht das?
Sind Menschen mit Behinderung gesund? Brauchen Menschen mit Behinderung Spezialschutz?
Eine Diskussion zwischen Betroffenen, Wirtschaftsvertretern und einem Verwaltungsrechtsjuristen
Es diskutieren:
Dr. Gabriel Barell
Direktor Gewerbeverband Basel-Stadt
Barbara Krachpelz
HR Business Partner, Leiterin Berufsbildung Sympany
Prof. Dr. Markus Schefer
Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht
Juristische Fakultät der Universität Basel
Andreas Allenspach, Software Engineer, FHNW
Franco Bertoli, Präsident Behindertenforum
Andrea Pacovsky, Sozialwissenschaftlerin
Gesprächsleitung Linda Muscheidt

 

Sonntag, 16. Dezember: 

16.00 – 17.00h Fake News – Subjective News?
Unvoreingenommenheit entscheidet. 3 x 3 beleuchten.
Thesen und Vorurteile, Betroffene erzählen, diskutieren, analysieren.


www.impulse.swiss

Fake News — Subjective News?
Unvoreingenommenheit entscheidet. 3×3 beleuchten. Thesen und Vorurteile, Betroffene erzählen, diskutieren, analysieren.

www.radiox.ch

 

«unsichtbar – Irritation in Schwarz» beim Tinguely Museum vom 8.12. – 16.12.2018

«unsichtbar» zeigt Menschen mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen. Jede fünfte Person lebt hierzulande mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Manche von ihnen werden nicht gesehen, andere wollen bewusst unsichtbar bleiben.
Irritation meint Verunsicherung. Gewohnheit birgt einerseits das Gefühl von Sicherheit und andererseits die Gefahr, Menschen, Situationen und Erfahrungen mit einem eingefahrenen Blick wahrzunehmen. Menschen ändern sich, so wie Situationen und Erfahrungen auch. Vieles kann man anders denken, wenn man sich auf die Reise macht. 13 lebensgrosse Silhouetten irritieren das Bild öffentlicher Plätze und regen dazu an, über die eigene Unsichtbarkeit nachzudenken.
www.unsichtbar-schweiz.ch

Happy Radio

25.10.2018 bis 24.1.2019, jeweils donnerstags, 18-20 Uhr, auf Anmeldung

In Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und dem Bildungsclub von insieme Basel bringt das Museum Tinguely das Projekt Happy Radio erstmals mit einem Kurs nach Basel. Im Kurs gestalten Menschen mit einer Beeinträchtigung, im Rahmen der Ausstellung «Radiophonic Spaces», an 12 Kursabenden eine Radiosendung. Happy Radio ist ein Bildungs- und Freizeitangebot der Radioschule klipp+klang, für Menschen mit einer Beeinträchtigung, welches die Teilnehmenden auf vielen Ebenen stärkt. Die Radioarbeit wirkt kompetenzfördernd und integrativ. Auf einzigartige Weise gibt dieses Empowerment-Projekt den Beteiligten eine Stimme. Den Namen des Projekts – Happy Radio – hat die erste Kursgruppe in Zürich ausgewählt: «Radio macht uns glücklich. Darum passt dieser Name», so ein Kursteilnehmer. Der Kurs im Museum Tinguely dauert von Oktober 2018 bis Januar 2019 – Menschen mit und ohne Behinderung sind willkommen.

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über den Bildungsclub von insieme Basel: www.insieme-basel.ch

Comments are closed.