Maria Lassnig: Empfindsamkeiten auf Papier

Die Wahrheit liege im Inneren der eigenen ‘Körperhülle’ und so waren auch die so gennanten Body-Awareness Malereien der zentrale Ausgangspunkt im Schaffen Maria Lassnigs. Ein geschultes Sehen, eine spontane Feinfühligkeit und eine fast virtuose Zurückhaltung zeichnen ihre unzähligen Skizzen, Zeichnungen und Aquarelle aus. Das Kunstmuseum Basel zeigt in der Retrospektive “Zwiegespräche” rund 90 Werke, der im Jahre 2014 verstorbenen Künstlerin. Hört mehr im Kulturtipp von Mirco Kaempf.

Comments are closed.