Album der Woche: John Coltrane – ‘Both Directions at Once, The Lost Album’

Als die Jazz Ikone mit seinem Classic Quartet am 6. März 1963 in die Session ging wollten sie eigentlich kein Album aufnehmen. Zu vage und experimentell wäre es gewesen, weshalb die Tapes vom vorwärtsgewandten Saxofonisten nicht mehr gebraucht wurden und in Vergessenheit gerieten. Nun, 55 Jahre später erblicken sie wieder das Licht der Welt. Seine 1. Frau Juana Naimi Coltrane habe die Tapes dieser Session bei sich gefunden und die Jazzwelt steht Kopf. Wir haben uns für unserem Albumtipp mit dem Basler Saxofonisten Vernau Mier über die neue Coltrane Scheibe unterhalten und stellen euch diese vor, im Beitrag von Mirco Kaempf

Facebook / Homepage / Spotify

Comments are closed.