Grosses Drama im Kunstmuseum

Im 18. Jh machte sich der Schweizer Maler Johann Heinrich Füssli in London einen Namen als the wild swiss. Er dankte dies seinem exaltierten Auftreten – ein Sentiment, das auch in seinem Pinselduktus zu finden ist. Zeitlebens war er fasziniert vom Theater, der Literatur und den grossen Geschichten. So zeigen auch seine Malereien oftmals Figuren in Momenten der Krise. Inspiriert von Shakespeare, Milton und darüber hinaus. Mehr zur neuen Ausstellung Füssli. Drama und Theater  im Kunstmuseum hört ihr im Kulturtipp von Mirco Kaempf.

Comments are closed.