“Früsch” mit Princess Chelsea, Neneh Cherry und Oumou Sangaré

Die Radio X Musikredaktion stellt Euch wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es live jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

Kitschig wie Kaugummi besingt die neuseeländische Musikerin Chelsea Nikkel, wie Jugendliche ihre Zeit damit verbringen, rumzuhängen und  nur darauf warten, bis diese Zeit wieder vorüber ist. Auch die 2. Singleauskopplung Wasting Time von Princess Chelsea ist somit ein herrlich doppelbödiger Track, zwischen Dreampop und Dystopie.

1982 hat die damals noch ganz junge Neneh Cherry einen Anti-Kriegs-Song veröffentlicht. 36 Jahre später released sie erneut einen Protest-Song. In “Kong” geht es um die Folgen der Kolonialisierung und die Flüchtlingspolitik Europas. Co-Produzenten dieser dub-lastigen Single sind Four Tet und 3D von Massive Attack.

Musik ist in Mali eines der wichtigsten Kulturgüter. Aus politischen Gründen wurde Musik in den letzten Jahren in Mali praktisch ganz verbannt. Umso wichtiger ist es, dass Künstler*innen wie Oumou Sangaré der malischen Tradition weiter eine Stimme verleihen. Frisch im Radio X Programm hört ihr Oumou Sangaré mit dem Pouvoir Magique-Remix ihres Songs Kamelemba.

Princess Chelsea – Wasting Time

Neneh Cherry – Kong

Oumou Sangaré – Kamelemba (Pouvoir Magique Remix)

Comments are closed.