“Früsch” mit Pom Poko, Orions Belte, Thom Yorke, Brandon Coleman

Die Radio X Musikredaktion stellt Euch wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es live jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

Ab sofort auf der Radio X Playlist:

Wären sie eine Profilbeschreibung auf einer Dating app, so seien sie “noisy and sweet, fun and outgoing” (diy). Musikalisch übersetzt heisst das für die norwegische Band Pom Poko, dass Punk unkonventionell mit Prog und Pop verbunden wird. Ihre erste Bella Union Single Follow The Lights macht jedenfalls Lust auf das kommende (noch titelloses) Debütalbum der Band.

Ob Orions Belte ihren Namen dem gleichnamigen norwegischen Film aus dem Jahre 1985 abgekupfert haben, sei dahingestellt. Ihre Musik klingt jedenfalls nach einem genüsslichen Mash Up verschiedenster Genres aus der Zeit des Kalten Krieges. So finden sich in warmen Soundproduktionen Einflüsse von Psychedelik, Surf und Tropicana. Nächste Woche erscheint ihr Debütalbum Mint, hier repräsentiert vom Song  Le Mans.

Bei der neuesten Thom Yorke-Single handelt es sich um einen Ausschnitt aus einem Horror-Film-Soundtrack. Der Radiohead-Frontmann wurde angefragt, die Musik zu einem Remake von Suspiria zu schreiben, einem italienischen Kult-Horrorstreifen aus 1977. Entsprechend spooky klingt “Suspirium”. Der komplette Soundtrack erscheint am 26. Oktober über XL Recordings.

Von seinem Jazz-Buddie Kamasi Washington wird Brandon Coleman liebevoll “Professor Boogie” genannt. “All Around The World” ist eine tanzbare Uptempo Boogie-Jazz-Funk-Nummer, die Lust auf Coleman’s Album “Resistance” macht, welches via Brainfeeder (von Flying Lotus) am 14. September erscheint.

Pom Poko – Follow The Lights

Orions Belte – Le Mans

Thom Yorke – Suspirium

Brandon Coleman – All Around The World

Comments are closed.