“Früsch” mit: Khruangbin, Wargirl, Jazz Renegades und Nabihah Iqbal

Die Radio X Musikredaktion stellt Euch wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

East meets West. Das texanische Trio Khruangbin verbindet auf der Vorabsingle ihres 2. Albums (Con Todo El Mondo) Thai Funk, Soul und westliche Pop Konventionen. Auch das Video zum Song Maria También (siehe unten) macht einiges her, Szenen aus dem Iran der 60er Jahre und ein Nachrichtensprecher, der die damals aufkommenden Mini Röcke anpreist vereint Nostalgie und einen zeitgenössischen politischen Unterton.

Ähnlich nostalgisch und trotzdem keineswegs rückwärtsgewandt zeigt sich die kalifornische Band Wargirl. Ihre EP Arbolita sei ein Mix von Garage Rock, Afrobeat und dubby smooth Jazz, mit Pop, gespielt durch kaputte Lautsprecher. Ein Vorsatz der Gegensätze und eine Kombination, die zu funktionieren scheint.

Nachdem David Hanke aka Renegades of Jazz vor einem Jahr das Album Moyo Wangu veröffentlicht hat, welches an seine frühe Kindheit in Tanzania erinnern soll, erscheint nun die Remix Version: Moyo Zaidi. 12 Tracks, die von DJs aus der ganzen Welt bearbeitet wurden – von Cumbia- bis Deep House-Versionen. Daraus stellen wir die Afro-Jazz-Nummer Afro Cookie (Chris Read’s Afro Concrete Mix) vor.

Multiinstrumentalistin Nabihah Iqbal (früher Throwing Shade) hat am 1. Dezember ihr Debut-Album Weighing of the Heart released (Ninja Tune). Nabihah, die auf NTS Radio eine eigene Worldmusic-Show hat, wurde von zahlreichen prominenten Medien für ihr Debut gelobt: The Guardian, Pitchfork, Gilles Peterson on Radio 6Music etc. Beim Song Saw U Twice hört man, dass Nabihah zwar elektronische Musikwurzeln hat, sich aber durchaus gut auf der E-Gitarre meistert.

Khruangbin – Maria También

Wargirl – Arbolita

Renegades of Jazz – Afro Cookie (Chris Read’s Afro Concrete Mix)

Nabihah Iqbal – Saw You Twice

Comments are closed.