Früsch: die Radio X Musikredaktion gibt euch was auf die Ohren

Die Radio X Musikredaktion stellt Euch wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

Ab sofort auf der Radio X Playlist:

2008 prägten das elektronische Musikerduo Mount Kimbie noch den Begriff des Post Dubstep, heute gehen sie energisch in Richtung Post Punk. Auf ihrer neusten Vorabsingle Blue Train Lines des kommenden Albums Love What Survives (8. September / Warp Records) erhalten sie sprechgesangliche Unterstützung des Londoner Kollegen King Krule.

Shabazz Palaces, der vielleicht abgefahrendste HipHop-Act derzeit, released am 14. Juli gleich zwei Alben. Und als wäre das nicht genug, kommt in einen Monat das passende 32-seitige Comic noch raus. Protagonist der zwei Alben ist Quararz – ein Wesen, das auf einem Gangsta-Stern geboren wurde. Und so galaktisch klingt dann auch der Sound zur Geschichte – ein gutes Beispiel dafür ist die Single “Moon Whip Quaz“.

Bering Strait (zu deutsch: Beringstrasse) steht für die Meeresengung die den arktischen Ozean mit dem Pazifischen verbindet. Endlos schwelgend klingt auch der Track Road des Briten Jack Lever aka Bering Strait. Dieser erscheint im September auf der Road EP in limitierter Stückzahl. Wir präsentieren euch schonmal ein Snippet.

Das Londoner Kult-Label Decca Records öffnet seinen Klassik-Katalog, um ein paar wirklich talentierte Electronic-Produzenten an ein paar Piano-Stücke ranzulassen, die man so noch nie gehört hat. So wagt sich zum Beispiel Third Son mit einem Rework an Chopin’s Prelude No. 15. Klingt schräg, ist es auch ein wenig.

Mount Kimbie – Blue Train Lines (feat. King Krule)

Bering Strait – Road (snippet)

Shabazz Palaces – Moon Whip Quaz

Third Son – Chopin’s Prelude No. 15 (Third Son Rework)

It's been a while. My re-work of Chopin's Raindrop Prelude is available soon…

Posted by Third Son on Dienstag, 6. Juni 2017

 

Comments are closed.