Die Dreigroschenoper, oder: Antikapitalismus im Weltall!

Die Dreigroschenoper nach Bertolt Brecht (mit der Musik von Kurt Weill) ist ein Paradebeispiel des epischen Theaters, wo das Publikum direkt angesprochen wird und die Musik des Proletariats auf der Bühne des Theaters erschallt. Die Inszenierung von Dani Levy im Theater Basel bleibt dem brechtschen Original sehr treu; mal abgesehen von der Tatsache, dass das Stück in einer chinesischen Psychoklinik im Weltall spielt. Hört mehr im Kulturtipp von Mirco Kaempf.

Comments are closed.