Album der Woche: Royal Trux – ‘Platinum Tips + Ice Cream’

Von 1987 bis 2001 waren sie berüchtigt, niemals aber populär. Über 10 Jahre lang trieben das Liebespaar Jennifer Herrema und Neil Hagerty ihre Vision des Rock&Rolls voran. Zwischen Noise, Grunge und Songstrukturen, die so unbestimmt und unvorhersehbar waren, wie der Rauch der zahllosen Untergrundclubs in denen sie aufgetreten sind. Ohne sich seit der Trennung vorher […]

Album der Woche: Roger Waters – ‘Is This The Life We Really Want?’

Das Pink Floyd Gründungsmitglied Roger Waters hat nach 25 Jahren erstmals wieder ein Solo Studioalbum veröffentlicht. “Is This The Life We Really Want?” siedelt sich hierbei irgendwo zwischen Konzeptalbum und politischer Elegie an. Düster, zynisch und zerbrechlich beschwört Roger Waters gekonnt melancholische Stimmungen herauf und teilt dabei viel aus. Ein Testament der Zeit aus der […]

Album der Woche: Theory of Colours von Dauwd

Der in Wales aufgewachsene Dauwd Al Hilali ist erst spät zur Musik gekommen. Seit 2011 veröffentlicht er seine Produktionen auf Labels wie Ghostly, Kompakt oder wie sein erst vor wenigen Tagen erschienenes Debutalbum auf Technicolour. “Theory of Colours” ist ein 7-Tracks-umfassendes Album, das Einflüsse aus warmen Detroit-House-Klängen und Nuancen aus frühen Krautrock-Sounds verbindet. Dauwd versteht es […]

Album der Woche: Zøla – Solar

Diese Woche bleiben wir mal Zuhause, denn unser Album der Woche stammt vom Basler Musiker Zøla. Der 19-jährige mit angolanischen Wurzeln heisst mit vollem Namen Naim Zola Mbundu. Schon mit 13 Jahren hat er Musik produziert und nach seiner EP “Boy In The North” letztes Jahr folgt nun seine Debüt-Platte Solar (VÖ 2.6.2017). Man darf […]

Album der Woche: Forest Swords – Compassion

Hinter Forest Swords steckt der britische Musikproduzent und Künstler Matthew Barnes. Mit seinem neuen Album Compassion möchte er Musik schaffen, die eine Art Kommunikationskanal zum Hörer darstellt, über den man Unterhaltungen führen kann, für die Worte nicht mehr ausreichen. Diese besondere Form von “Sprache” beweget sich irgendwo zwischen Trip Hop, Electronice, R’n’B und Dub. Ob […]

Album der Woche: Black Lips – ‘Satan’s Graffiti or God’s Art?’

Die Black Lips sind seit ihrer Gründung 1999 berüchtigt für wilde Eskapaden und chaotische Gigs. Nun erschien das mittlerweile 8. Studioalbum der Atlanta Flower Punks. Produziert von Sean Lennon in seinem Upstate New York Aufnahmestudio wirkt das Album kondensiert und kraftvoll, mit allerlei musikalischen Ausuferungen. Welches der beiden Klangmalereien auf Satan’s Graffiti or God’s Art? wohl […]

Album der Woche: The Black Angels – “Death Song”

Die Psych/Rock Kosmonauten aus Austin, TX bekamen des öfteren schon den Ruf zugesprochen, “sie spielten psychedelische Rockmusik als ob die 1960er niemals geendet hätten” (New York Times). Auf ihrem ersten neuem Album in 4 Jahren zeigen sie sich jedoch fernab der Flower Power: Apokalyptische Stimmungen und paranoide Texte scheinen die politischen Umbrüche in ihrem Land zu vertonen; […]

Album der Woche: Kendrick Lamar – DAMN

Kendrick Lamar wird derzeit als “King of Rap” gefeiert. Am 14. April hat er nun erneut zugeschlagen mit seinem neusten Album DAMN. Auf dem Album beweist Kendrick Lamar, dass er ein Gespür für beinahe schon poppige Melodien hat und verbindet selbst diese mit komplexen Zeilen. Verglichen mit seinem extrem erfolgreichen und sehr politischen Album ‘To […]

Album der Woche: Klaus Dinger & preJapandorf – ‘2000!’

Der 2008 verstorbene Krautrock Pionier Klaus Dinger feiert kommenden Samstag (zum Record Store Day) ein post-mortem Release. Nach Projekten wie Kraftwerk, Neu!, La Düsseldorf, la!Neu? u.a. führte er im Jahr 2000 ein LineUp von Musikern und Künstlern zusammen, um während einer mehrtägigen Aufnahmesession das neue Jahrtausend, musikalisch zu erörtern. Massgebend hierbei war, dass alles imrpovisiert, authentisch und […]

Album der Woche: Fionn Regan – The Meetings Of The Waters

Irland hat schon einige gute Musiker hervorgebracht. Fionn Regan ist einer von ihnen, auch, wenn man hierzulande noch nicht so viel von ihm gehört hat. Fionn ist ein klassischer Singer-Songwriter, der auf seinem neusten Album neben seinem raffinierten Gitarrenspiel zum ersten Mal auch elektronische Klänge verwendet. Das Ergebnis ist ein gelungenes Album voller Gitarren und […]